ADLARES GmbH

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Gasdetektion

 

Mit CHARM® werden die Konzentration von Methan, dem Hauptbestandteil von Erdgas, in der Luft gemessen und mögliche freigesetzte Erdgasspuren ermittelt. Um Erdgasspuren zu identifizieren, nutzt CHARM® die Eigenschaft chemischer Verbindungen, Licht bestimmter Wellenlängen zu absorbieren. Hierfür kommt die Methode des sogenannten Differentiellen Absorptions-LIDAR zur Anwendung. Dabei werden zwei Laserpulse unterschiedlicher Wellenlänge ausgesandt. Eine Wellenlänge ist so gewählt, dass sie von Methan spezifisch absorbiert wird, während die zweite Wellenlänge nicht absorbiert wird. Beide Lichtimpulse treffen den Erdboden und werden hier in alle Richtungen gestreut. Ein sehr kleiner Teil des Lichts kehrt zum System zurück und wird mit einem sehr empfindlichen Sensor detektiert. Aus dem Verhältnis des zum System zurückgestreuten Lichts beider Laserpulse lässt sich die Methankonzentration ermitteln. CHARM® führt 100 Messungen pro Sekunde durch und verteilt diese Messpunkte mit Hilfe eines patentierten Scanners auf einem ca. 7 m breiten Korridor um die Pipeline herum.